Adrian Klinkan 2016. Foto: BR | Markus Konvalin

ehem. Mediengestalter Bild/Ton, Online Redaktion (bis 31.07.2017)

Adrian Klinkan

Eine meiner stärksten Erinnerung an Wien ist aus meiner Kindheit: Elektroboot fahren auf der Alten Donau. Damals, noch vor dem EU Beitritt Österreichs hatte mein Vater ein Atelier in der Donaustadt und wir verbrachten viel Zeit in „Transdanubien“.
Darum ist für mich ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen, als ich 2011 direkt nach meiner Ausbildung nach Wien zurückkehren konnte, um hier arbeiten und vor allem auch leben zu können. Wien ist einfach eine tolle Stadt!

Mit Ausnahme von Österreich und einem Kurztrip an den ungarischen Balaton hatte ich damals nicht viel mit unserem großen – und seitdem ich es kenne, definitiv auch großartigen – Berichtsgebiet anfangen können. In den letzten Jahren habe ich durch meine Arbeit auch fast alle Länder, für die wir zuständig sind, bereisen dürfen und dort ihre tollen Bewohner kennenlernen dürfen. Aus Kollegen und Kolleginnen sind hier Freunde geworden.

Als „Piefke“ ist es anfangs nicht unbedingt leicht, mit einer doch sehr unterschiedlichen Lebensweise in unserem Berichtsgebiet zurechtzukommen. Oft sind es nur kleine Unterschiede, manchmal sind sie aber gewaltig. Eines haben sie aber gemeinsam: Von ihnen allen kann man viel lernen.

Beiträge von Adrian Klinkan

Keine Artikel vorhanden