Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Emilia Markovic, 25 und Lehrerin in Wien, hat einen Corona-Gurgeltest aus dem Drogeriemarkt gemacht und wir durften sie dabei begleiten. Foto: BR | Srdjan Govedarica

Corona-PCR-Tests aus dem Drogeriemarkt
„Alles gurgelt“ in Wien

Seit Ende März haben alle Wienerinnen und Wiener Zugang zu kostenlosen PCR-Tests für zuhause. Die sogenannten Gurgeltests können in 152 Filialen einer Drogeriemarktkette abgeholt werden. Pro Person und Woche gibt es vier Tests. Wo man den Test dann macht, bleibt einem selbst überlassen. Wer allerdings möchte, dass das Ergebnis auch „offiziell“ gilt – zum Beispiel für den Friseurbesuch – muss sich mit Pass/Personalausweis registrieren lassen und den Gurgelvorgang per Web-App auf Video aufzeichnen. Das Video diene zur Sicherstellung, dass der Test richtig durchgeführt wurde, sagt die Stadt Wien. Die Daten würden 14 Tage nach Zustellung des Testergebnisses gelöscht.

Abgeben kann man die Tests in einer von 620 REWE-Filialen in der Stadt. Sie kommen dann ins Labor und das Ergebnis gibt es bei Abgabe des Tests vor 09.00 Uhr innerhalb von 24 Stunden per Mail. Zur Zeit könnten rund 200.000 Tests pro Tag ausgewertet werden. Mit der Aktion „Alles gurgelt“ möchte die Stadt Wien mehr Menschen zum Testen animieren, ohne medizinisches Fachpersonal für die Durchführung der Tests zu binden. Wir haben mit der 25-jährigen Emilia Markovic aus Wien ausprobiert, wie die Tests funktionieren.

Soundcloud-Vorschau - es werden keine Daten direkt von Soundcloud geladen.

Lade Inhalte

Lade Inhalte Lade Inhalte
Corona-Gurgeltestset aus dem Drogeriemarkt. Foto: BR | Srdjan Govedarica
0:00 | 0:00
Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.