Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Das älteste dauerhaft bespielte Kino Österreichs, vielleicht sogar der ganzen Welt. Foto: BR | Andrea Beer

Eine Wienerin betreibt das älteste Kino der Welt
Leben für die Leinwand

Die „Breitenseer Lichtspiele“ sind das älteste dauerhaft bespielte Kino in Österreich, wenn nicht sogar der älteste Kinobetrieb der Welt. 1905 als Zeltkino gegründet zog das heutige Programmkino 1909 in die Breitenseer Straße 21 um und ist seitdem dort.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten direkt von YouTube geladen.

Breitenseer Lichtspiele

Kamera: Alex Goldgraber

Ton: Florian Lachinger

Videobearbeitung: Karin Straka

Das Kino gehört der pensionierten Mathematik- und Physiklehrerin Anna Nitsch-Fitz, die es seit 50 Jahren betreibt. Die Kinoleidenschaft liegt bei der 80-jährigen Dame in der Familie. Schon ihre Großmutter betrieb ein Kino in Wien und auch ihre Mutter machte den Vorführschein für Filme. Das Kino von Anna Nitsch-Fitz wird mit 20.000 Euro im Jahr subventioniert, erzählt sie, doch die Digitalisierung kann sich die 80-Jährige nicht leisten.

Soundcloud-Vorschau - es werden keine Daten direkt von Soundcloud geladen.

Lade Inhalte

Lade Inhalte Lade Inhalte
Die Besitzerin Anna Nitsch-Fitz stammt aus einer kinobegeisterten Familie. Sie hofft, dass jemand aus ihrer Familie das Kino einmal weiterführt. Foto: BR | Andrea Beer
0:00 | 0:00

Oft bleiben die 168 braunen Klappsitze leer und sie muss sich einiges einfallen lassen. Es gibt Strickkino, Stummfilme oder Lesungen mit Livemusik und im Kinosaal steht ein Klavier. Schauspieler oder Musiker stellen regelmäßig Filme vor. Die pensionierte Physik- und Mathematiklehrerin hat keine eigenen Kinder und hofft, dass jemand aus der Familie das Kino übernehmen wird.

Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.