Wasserfälle sind im Naturpark Zumberak eher die Regel, als die Ausnahme: Über 800 Quellen entspringen in dem bergigen Terrain. Foto: BR | Clemens Verenkotte

Vor den Toren von Zagreb
Der große Naturpark Zumberak

Das Naturparadies liegt keine 45 Autominuten südwestlich von Zagreb. Über 330 Quadratkilometer, der viertgrößte Naturpark Kroatiens: Eine kaum endenwollende, sehr abwechslungsreiche Wald- und Kulturlandschaft, dichte, fast undurchdringlich erscheinende Laubwälder, überwiegend Buchen, schmale Täler, in denen jahrhundertelang Wein und Getreide angebaut wurde, kleine Ortschaften und Dörfer, unzählige Wasserfälle, gespeist von über 800 Quellen in dem bergigen Terrain.

Lade Inhalte

Lade Inhalte Lade Inhalte
0:00 | 0:00

1999 hatte der damals noch junge Staat das riesige Areal mit seinen Bergen, Wäldern, Wiesen und Orten zum Naturpark erklärt. Der Zugang ist frei und kostenlos. Die malerische Kleinstadt Samobor, ganz im Osten des Naturparks, dient vielen kroatischen und ausländischen Besuchern als Ausgangspunkt für einen Ausflug. Die Naturparkverwaltung hat Radwege ausgezeichnet, die sich über 300 Kilometer erstrecken.

Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.