Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Der Biberkopf liegt zum Teil in Deutschland zum Teil in Österreich. Hier der Blick von der Ortschaft Warth in Vorarlberg auf den Biberkopf. Foto: BR | Till Rüger

'Dreiländereck' zwischen Bayern, Vorarlberg und Tirol
Südlichster Punkt Deutschlands?

Wo liegt der eigentlich, der südlichste Punkt Deutschlands? Auf der Zugspitze? Oder am Königssee im Nationalpark Berchtesgaden? Nein, er liegt an der Grenze von Bayern und Tirol, auf halber Strecke zwischen Oberstdorf und Lech.  ARD-Korrespondent Till Rüger hat sich aufgemacht ihn zu finden, denn wo exakt er liegt, darüber streiten sich die lokalen Geister. Die einen sagen auf dem Biberkopf, bei Warth. Der Biberkopf ist quasi geteilt, halb Deutsch halb Österreichisch.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten direkt von YouTube geladen.

Video: Till Rüger

 

Auf dem Gipfel  des Biberkopfs steht auf 2599 Metern ein Grenzstein, der auf der einen Seite mit D und auf der anderen mit Ö beschriftet ist und genau die Grenze markiert. Damit ist der Biberkopf zumindest der südlichste Gipfel Deutschlands. Der Aufstieg von Lechleiten bei Warth dauert ca. 3,5 Stunde und bietet einen atemberaubenden Rundblick über Tirol, die Lechtaler-  und die Allgäuer- Alpen.

Geografisch aber noch 110 Meter südlicher als der Gipfel des Biberkopfes liegt  das Haldenwanger Eck in der Gemeinde Oberstdorf im ‚Dreiländereck‘ zwischen Bayern, Vorarlberg und Tirol (östliche Länge: 10° 10′ 46″; nördliche Breite: 47° 16′ 15″). Dieses ‚Dreiländereck‘ ist der südlichste Punkt Deutschlands. Nur: Ein Hinweis darauf fehlt, so das der Besucher oft ratlos im Nichts steht und den Punkt nur per Geodaten genau bestimmen kann.

Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.