Am 12. Juli 2018 werden 80 Gräber geöffnet. Die sterblichen Überreste werden herausgenommen und mit den neu gefundenen Körperteilen komplettiert. Foto: picture alliance/ZUMA Press

Srebrenica
Wenn nur einzelne Knochen beigesetzt werden

Kurz nach dem 11. Juli, dem nationalen Trauertag in Bosnien, werden nun in dieser Woche in Potocari bei Srebrenica insgesamt 80 Gräber exhumiert. Denn von 80 Opfern wurden weitere sterbliche Überreste gefunden, die jetzt endlich beerdigt werden können. Viele andere Gräber hingegen sind nach wie vor nicht vollständig, in vielen Fällen konnten bislang nur wenige Knochen begraben werden. Besonders für die Angehörigen sind es verstörende Momente, wenn ihre Liebsten bestattet werden und deren Köpfe und andere Körperteile fehlen. Hajra Alic ließ nur einen einzigen Knochen ihres 17-jährigen Sohnes Muhamed bestatten. Sie wollte nicht mehr länger warten.

Die Suche nach den sterblichen Überresten der Srebrenica-Toten dauert an – 23 Jahre nach dem Völkermord. Europaweit ist es eines der größten forensischen Aufarbeitungsprojekte.

Autor: Darko Jakovljevic

Kamera: Mladen Pehar

Schnitt: Robert Speckner / Christine Dériaz

Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.