Die bulgarische Hauptstadt Sofia ist für ein halbes Jahr das urbane Zentrum der EU-Ratspräsidentschaft. Foto: BR | Mandlik

Bulgarien übernimmt EU-Ratsvorsitz
Präsidentschaft für den Balkan

Außenpolitisch ist es für Bulgarien die wichtigste Herausforderung seit der Aufnahme in die EU vor elf Jahren (01.01.2007) – und dementsprechend gründlich hat sich die Regierung von Ministerpräsident Borissow auf die kommenden sechs Monate vorbereitet: Bulgarien will den Westbalkanländern den Weg in die EU ebnen – und zugleich die zerstrittene Europäische Union auf mehr Gemeinsinn verpflichten. Eine unlösbare Aufgabe? In Sofia denkt man anders.

Lade Inhalte

Lade Inhalte Lade Inhalte
0:00 | 0:00

Lade Inhalte

Lade Inhalte Lade Inhalte
0:00 | 0:00

Lade Inhalte

Lade Inhalte Lade Inhalte
0:00 | 0:00
Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.