Parlamentsgebäude in der albanischen Hauptstadt Tirana. (Das Foto stammt von der Gelöbnisfeeier des neuen albanischen Präsidenten Ilir Meta am 24. Juli 2017.). Foto: picture-alliance | AA

Tirana geht voran
Im neuen Kabinett Albaniens sind die Hälfte Frauen

Viele Albanerinnen halten es für eine Selbstverständlichkeit, doch im politischen Alltag des Landes ist es – noch – nicht selbstverständlich: Der alte und neue Ministerpräsident Edi Rama besetzt die Hälfte der Kabinettsposten mit Politikerinnen. Zum ersten Mal braucht Ramas sozialistische Partei keine Rücksicht mehr auf kleinere Koalitionspartner zu nehmen. Ausgestattet mit 74 der 140 Mandate, die Rama bei den Parlamentswahlen im Juni hatte erzielen können, liegt die Regierungsmacht nun ausschließlich bei den Sozialisten.

Die Erwartungen sind groß, die auf Rama und seinem neuen Kabinett lasten.

Lade Inhalte

Lade Inhalte Lade Inhalte
Die Sozialisten um Edi Rama haben mit 74 der 140 Mandate im albanischen Parlament die absolute Mehrheit. (Foto aus dem Parlament vom 23. März). Foto: picture-alliance | AA
0:00 | 0:00
Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.