Sarajevo Filmfestival 2017. Foto: BR | Till Rüger

Sarajevo Filmfestival 2017
Der Balkan im Filmfieber

Wenn die Kinos in Sarajevo rufen, dann kommen sie, die Filmfans aus ganz Südosteuropa. Das renommierte Sarajevo Filmfestival zieht jedes Jahr tausende Zuschauer und Macher in seinen Bann: 235 Filme aus 54 Ländern können die Cineasten dieses Jahr anschauen. Die Stimmung ist auch im 23. Jahr seiner Gründung immer noch einmalig: Besonderheit des Sarajevo Filmfestivals: der Fokus liegt auf Filmen aus und über den Balkan – und seine Kriegerische Vergangenheit. Stargast dieses Jahr ist Hollywood-Regisseur Oliver Stone.

Der Publikumspreis ging an Alen Drljevics ersten Kinofilm „Men dont cry“. Der Film soll nun auch als offizieller Beitrag aus Bosnien-Herzegowina für den fremdsprachigen Oscar eingereicht werden. „Men dont cry“ erzählt die Geschichte einer Gruppe von Veteranen der Balkankriege, die sich in einem abgelegenen Berghotel versammeln, um sich einer Therapie zu unterziehen. ARD-Korrespondent Till Rüger hat das Sarajevo Filmfest besucht. Hier seine ganz persönlichen Eindrücke.

Autor: Till Rüger

Kamera: Daniel Dzyak

Schnitt: Christine Dériaz

Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.