Vor den Toren der EU
Hochsicherheits-Zone für Asylsuchende

Die Familie Khadery mit vier Kindern ist aus Jalalabad geflohen. Sie verbrachten mehrere Monate in Serbien. Nun dürfen sie nach Ungarn, auf legale Weise. Einwanderungsbehörden in Ungarn und Serbien legen gemeinsam das Datum des Grenzübertritts fest – mehr nicht. Für die Khaderys gibt es daher keine Gewissheit, wie es für sie weitergeht.

Dann öffnet sich das Drehkreuz am Grenzübergang Röszke. Die Khaderys wissen, dass sie auf der ungarischen Seite festgehalten werden: in der neuen Hochsicherheits-Zone ausschließlich für Asylsuchende. In- und außerhalb der Zone patrouillieren ungarische Soldaten. International war das Vorgehen der ungarischen Regierung scharf kritisiert worden.

Autor: Darko Jakovljevic

Kamera: Zarko Bogdanovic/ Valentin Platzgummer

Schnitt: Günter Stöger

Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.