Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Bulgariens neuer Präsident Rumen Radev (l) zusammen mit Interims-Premierminister Ognjan Gerdzhikov (r). Foto: NIKOLAY DOYCHINOV / AFP / picturedesk.com

„Das intellektuelle Niveau ist gestiegen“
Bulgarische Übergangsregierung startet

Sie soll keine politischen Visionen oder Programme entwickeln, sie soll einfach das Land regieren – und zwar solange, bis die nächste – regulär gewählte – übernimmt. Das ist die Jobbeschreibung der neuen Übergangsregierung in Bulgarien. Sie startet heute.

Chef der Regierung ist der 70-jährige Jura-Professor Ognjan Gerdzhikov. Während der Regierung des Sachsen-Coburg-und-Gotha-Sprosses Simeon war der Jurist Parlamentspräsident, er pflegt aber das Image des Anti-Politikers.

Der neue Präsident Radev hat ein Team aus Experten zusammengestellt. Ein Soziologe merkte an, das intellektuelle und fachliche Niveau in der Regierung sei angesichts der hohen Akademikerdichte deutlich gestiegen.

Ende März finden vorgezogene Neuwahlen statt, die dritten innerhalb von vier Jahren. Sie sind nötig, weil der konservative Premier Borissov im November zurück getreten war. Er hatte sein politisches Schicksal an seine Präsidentschaftskandidatin geknüpft. Die verlor. Borissov ging. Der russlandfreundliche Militär Radev wurde Präsident. Um Zweifel an der Zuverlässigkeit des Nato-Mitgliedes Bulgarien zu zerstreuen, wurden jetzt Pro-Europäer ins Kabinett geholt.

Soundcloud-Vorschau - es werden keine Daten direkt von Soundcloud geladen.

Lade Inhalte

Lade Inhalte Lade Inhalte
Rosen Plevneliev (l) übergab am 22.01.2017 das Amt des Präsidenten an seinen Nachfolger Rumen Radev (r). Der neue Präsident Radev hat ein Team aus Experten zusammengestellt, das bis zu den vorgezogenen Neuwahlen in Bulgarien Ende März das Land regiert. Foto: picture-alliance | dpa
0:00 | 0:00
Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.