Bundespräsident Alexander Van der Bellen im Rahmen seiner Vereidigung durch die österreichische Bundesversammlung am Donnerstag, 26. Jänner 2017 - im Vordergrund Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) und Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ). Foto: picture alliance | APA | picturedesk.com

Ein Europäer in der Hofburg
Van der Bellen ist neuer Bundespräsident

360° Video zur Vereidigung des österreichischen Bundespräsidenten in der Bundesversammlung im Parlament in Wien

360° Videos funktionieren nur in den aktuellen Versionen von Chrome und Firefox. Eine Nutzung auf Smartphones ist gegebenenfalls nur eingeschränkt möglich.

Kamera: Till Rüger

Mit einem Bekenntnis zu Europa und einer Absage an Nationalismus und Kleinstaaterei hat der frühere Grünen-Chef Alexander Van der Bellen sein Amt als Bundespräsident angetreten. Vor der Bundesversammlung in Wien legte er seinen Amtseid ab. Nach mehr als 200 Tagen ohne hat Österreich nun wieder ein Staatsoberhaupt.

Der Weg in die Hofburg war steinig gewesen: Die Stichwahl im Mai 2016 hatte Van der Bellen zwar knapp gewonnen. Aber die rechtspopulistische FPÖ hatte die Wahl angefochten. Dann musste die Wiederholung der Stichwahl erneut verschoben werden, weil der Kleber der Briefwahlunterlagen nicht richtig klebte.

Im Dezember war es dann soweit: Van der Bellen siegte erneut. Der Kandidat der FPÖ – Norbert Hofer – unterlag noch deutlicher als bei der ersten Stichwahl. 350.000 Stimmen trennten die beiden, elfmal mehr als im Frühjahr. „Mutig in die neuen Zeiten“, waren die Schlussworte seiner Antrittsrede.

Lade Inhalte

Lade Inhalte Lade Inhalte
Vereidigung des neuen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen durch die Bundesversammlung im historischen Sitzungssaal des Wiener Parlaments. Foto: picture alliance | APA | picturedesk.com
0:00 | 0:00
Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.