Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Dreharbeiten an der Grenze zwischen Bulgarien und der Türkei. Foto: BR | Michael Mandlik

Angespannte Lage an der bulgarisch-türkischen Grenze
Proteste gegen Migranten in Harmanli

„Bulgarien über allem! Flüchtlinge raus!“ schreien die Massen auf den Straßen von Sofia am vergangenen Wochenende, so wie in vier weiteren Städten Bulgariens. In der Kleinstadt Harmanli gehören die fremdenfeindlichen Proteste inzwischen schon fast zum Alltag. Direkt am Ortsrand liegt eines der fünf Erstaufnahmelager des Landes, wo an die 3000 Flüchtlinge auf ihre Aufenthaltsbescheide warten. Das ist ein Drittel der Zahl, die Harmanli an Einwohnern hat. Die Einheimischen fühlen sich überrannt, Gerüchte von unheilbaren Krankheiten, die im Lager ausgebrochen sein sollen, machen die Runde.

Eine vorübergehende Ausgangssperre für Flüchtlinge soll nun zur Deeskalation der Lage beitragen. Ob das greift, ist aber fraglich. Die Angst hat sich in den Köpfen der Bevölkerung festgesetzt – sie lässt sich nicht so leicht vertreiben und auch bei den Schutzsuchenden liegen die Nerven blank. Sie sind vom Krieg traumatisiert, haben eine unmenschliche Flucht hinter sich, viele von ihnen trauern um getötete Angehörige. Keiner von ihnen weiß, wie es weiter geht. Sie jetzt im Lager einzusperren, könnte zu Ausschreitungen in der Unterkunft führen.

An der bulgarischen Grenze werden unterdessen die Kontrollen massiv verschärft. Mit Hilfe von Frontex will die Regierung den illegalen Zuzug stoppen. Geschätzt 17.000 Menschen sind in diesem Jahr bislang, meistens mit Hilfe von Schleppern, illegal ins Land gekommen. Die Dunkelziffer dürfte aber weit höher sein. Wie viele sich nach Überwinden der bulgarischen Grenze nicht bei den Behörden gemeldet haben und unbemerkt Richtung Serbien weiter gezogen sind, weiß niemand.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten direkt von YouTube geladen.

Angespannte Lage an der bulgarisch-türkischen Grenze

Beitrag: Tamara Link

Kamera: Daniel Dzyak

Schnitt: Roland Buzzi

Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.