Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Viele Unionisten sind enttäuscht, weil gerade Deutschland es nicht versteht, dass Moldauer und Rumänen „ein Volk“ sind. Foto: Platforma Unionista Actiunea

Vor der zweiten Runde der Präsidentschaftswahlen im Nachbarland
Rumänien diskutiert Wiedervereinigung mit Moldau

Wenn am kommenden Sonntag in der Republik Moldau die zweite Runde der Präsidentenwahl über die Bühne geht, schaut vor allem das Nachbarland Rumänien genau hin. In Moldau fällt eine Richtungsentscheidung zwischen dem pro-russischen Sozialisten Igor Dodon und der Zweitplatzierten der erste Wahlrunde, der pro-westlichen früheren Bildungsministerin Maia Sandu. Das EU-Mitglied Rumänien fühlt sich dem Nachbarland historisch eng verbunden: Bis 1940 war das Gebiet der heutigen Republik Moldau Teil Rumäniens. Auch heute können Bürger Moldaus einen rumänischen Pass beantragen. Immer wieder wird zwischen beiden Ländern eine Wiedervereinigung diskutiert, so unrealistisch das aus Brüsseler oder Berliner Perspektive klingen mag. Ziel der „Unionisten“ in Rumänien: ein Referendum über die Wiedervereinigung 2018.

Soundcloud-Vorschau - es werden keine Daten direkt von Soundcloud geladen.

Lade Inhalte

Lade Inhalte Lade Inhalte
Rund 5000 Menschen haben sich am 22. Oktober in Bukarest versammelt, um für eine Wiedervereinigung mit der Republik Moldau zu demonstrieren. Foto: picture-alliance | dpa
0:00 | 0:00

Leider verhält sich die Europäische Union noch ziemlich distanziert gegenüber unserm Einheitsideal, genauso wie Deutschland. Wir verstehen es einfach nicht, warum gerade Deutschland unsere Sache nicht direkt unterstützen will, vor dem Hintergrund der eigenen Wiedervereinigung

Alexandru Rotaru, Sprecher der "Unionisten"-Bewegung in Rumänien

Wenn jemand heute nach Brüssel oder zu Frau Merkel geht und über die Aufnahme Moldaus in die EU spricht - er wird auf völliges Unverständnis stoßen. Niemand würde verstehen, dass man ein solches Thema aufs Tableau bringen will, ein Ziel, das vollkommen unrealistisch ist

Dan Dungaciu, rumänischer Politikwissenschaftler
Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.