Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Jugoslawischer Brutalismus: Der Genex Turm bzw. Westturm der Stadt. Der 1980 eröffnete Wohn- und Büroturm der ehemals staatlichen Im- und Exportfirma Genex gehört zu den Symbolen des jugoslawischen Brutalismus. Ein eigenständiger Architekturstil in der Tito-Ära. Foto: BR | Dejan Stefanovic

Architekturstil "Jugoslawischer Brutalismus"
Belgrad – Stadt im Umbruch

Belgrad, die Hauptstadt Serbiens, ist die drittgrößte Stadt an der Donau, nach Wien und Budapest. Die serbische Metropole spielte und spielt eine Schlüsselrolle zwischen Ost und West, aus diesem Grund hat sie viele Kriege erlebt. Die Stadt wurde in ihrer langen Geschichte mehr als 30 Mal vollkommen zerstört, aber trotzdem an selber Stelle immer wieder aufgebaut. Allein im 20. Jahrhundert überstand Belgrad drei Bombardierungen, die letzte 1999 durch die NATO, unter deutscher Beteiligung. Das hat Spuren im Stadtbild hinterlassen. Belgrad steht bei Touristen nicht ganz oben auf der Reisewunschliste, aber es gehört zu den europäischen Metropolen im Umbruch.

Soundcloud-Vorschau - es werden keine Daten direkt von Soundcloud geladen.

Lade Inhalte

Lade Inhalte Lade Inhalte
Neue Savebrücke: Sie verbindet die einstige Schlafstadt Novi Beograd mit Alt Belgrad und soll eines der neuen Wahrzeichen von Belgrad werden. Foto: BR | Dejan Stefanovic
0:00 | 0:00

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten direkt von YouTube geladen.

Neu Belgrad vom Wasser aus

Fahrt mit einem nachgebauten mittelalterlichen Boot auf einem Donauarm mit Novi Belgrad im Hintergrund.

Video: BR | Dejan Stefanovic

Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.