Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Dr.Susanne Herbek, Geschäftsführerin ELGA GmbH. Foto: BR | Stephan Ozsváth

Big Doctor is watching you ?
Erste Erfahrungen mit der elektronischen Gesundheitsakte (ELGA) in Österreich

Die Idee ist gut: Per Mausklick soll bis zum nächsten Jahr jeder Patient in Österreich Zugang zu seinen Gesundheitsdaten bekommen: Entlassungsbriefe vom Krankenhaus, Rezepte, Impfpass, Medikamentenunverträglichkeiten, sogar die Patientenverfügung – all das soll bald abrufbar sein – und zwar landesweit. Wenn ein Patient aus Wien in Graz ins Krankenhaus muss, liegen die Daten dort vor.

Soweit die Theorie. Wie sieht die Praxis aus ? In Wien und der Steiermark wird ELGA seit Anfang des Jahres getestet. Laut Betreiber ELGA GmbH funktioniert das System reibungslos. Weniger euphorisch sind Ärzte. Hausärzte, die ELGA freiwillig getestet haben, kommen zum Schluss: Es kostet täglich eine Stunde, ELGA mit Daten zu füttern. Sie halten ELGA auch noch für einen unsortierten Datenfriedhof. Stichworte: Datenpflege und Suchfunktion.

Auch die Datenschützer haben Bauchschmerzen. Zwar funktioniert der Zugang zur eigenen Akte über ein zweistufiges Log-In, über Handy-Signaturen und Passwörter. Aber wer Befunde und Ähnliches auf den eigenen Rechner kopiert, unterläuft das. Und letztlich sei ELGA zu komplex, heisst es bei der ARGE Daten.

Laut Kosten-Nutzen-Analyse soll ELGA pro Jahr 130 Millionen Euro einsparen, durch Vermeiden von unnützen Mehrfach-Diagnosen. Langfristig sollen auch Apotheker, Privatkliniken und Zahnärzte ins Boot geholt werden. Laut Betreiber verläuft der erste Test positiv. Bereits zwei Millionen Datensätze von etwa einer Million Patienten seien ins System eingespeist.

Soundcloud-Vorschau - es werden keine Daten direkt von Soundcloud geladen.

Lade Inhalte

Lade Inhalte Lade Inhalte
Dr.Susanne Herbek, Geschäftsführerin ELGA GmbH. Foto: BR | Stephan Ozsváth
0:00 | 0:00
Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.