Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Das Gebiet um Krushevo ist ein anspruchsvoller Mix aus Berg- und Flachlandfliegen. Foto: DHV

Europa- und Weltmeisterschaften im Drachenfliegen in Krushevo/Mazedonien
Grenzenlos schönes Mazedonien

Mazedonien mal fernab von Korruption, Krisen und Konflikten erleben: Die Fotos der besten Drachenflieger Europas- und der Welt sprechen für sich (siehe Fotostrecke).   Kurshevo im Südosten Mazedoniens, in der Region Pelagonien, ist die höchstgelegene  Stadt des Landes. Von dort aus kreisten 140 Drachenflieger aus 20 Nationen 10 Tage lang über das Land. Bis zu 200 Kilometer legten sie dabei zurück. Über welchem Mazedonien? Noch immer gibt es Verwirrung um die kleine Balkanrepublik mit den vielen Namen: Die Diaspora nennt sie Makedonien, die Deutschen sprechen meist von Mazedonien, die Griechen bevorzugen „Republik Skopje“ und die offizielle Politik nennt sie „Ehemalige Jugoslawische Republik“, kurz: FYROM (Former Yugoslav Republik of Macedonia). Die Römer, nicht zu vergessen, nannten diesen Landstrich schlicht „catena mundi“ – das Ende der Welt.

Wie auch immer – beim Blick von oben scheinen sich solche Fragen nicht mehr zu stellen. Vielmehr ergeben sich aus dieser Perspektive nicht einmal die geringste Anhaltspunkte zu deren gültigen Beantwortung. Grenzen, Länder, Sprachen, Religionen – ihre Sinnhaftigkeit scheint sich in diesem Raum aufzulösen. Wenn man den Boden unter den Füßen verliert, erlebt man für einen Augenblick die Freiheit der Grenzenlosigkeit, hört man so manchen Flieger sagen. Die auf dem Boden nennen sie oft – ohne besseren Wissens bzw. Erlebens – Adrenalinjunkies, dabei ist es nur ihre Sehnsucht nach diesem kurzen Augenblick, der sie immer wieder in die Höhen treibt.

Da könnte man meinen, dass uns allen hier auf dem Boden der Tatsachen solche Perspektivenwechsel gut täten, ob über Mazedonien, oder sonst wo in der Welt.

Tim Grabowski (Deutschland) hat seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigt und ist Weltmeister 2016 geworden!

Was Sie noch interessieren könnte

Kommentare (2)

Aleksandar am

Könnt ihr bitte sport und politik trennen? ist ja grauenhaft was ihr hier abzieht geht es um die drachenflieger oder politik?

Zoki am

Was ist das für ne lächerliche Einleitung? Sieht diesem Portal ähnlich das bezahlte politische Reklame gemacht werden muss daweil ist der Artikel eigentlich lesenswert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.