Der designierte Bundespräsident Alexander Van der Bellen beim ARD-Interview. Foto: BR | Till Rüger

Bundespräsidentenwahl in Österreich
Van der Bellen zum Interview im ARD-Studio Wien

Seit weniger als 24 Stunden ist der ehemalige Grünenchef Alexander van der Bellen nun offiziell als Wahlsieger für das Amt des österreichischen Bundespräsidenten  bestätigt. Eines seiner ersten langen Interviews  für ausländische Medien gibt er heute in den Tagesthemen (Ausstrahlung um 22.15 Uhr in der ARD).

Morgen gibt es das Interview auch in voller Länge hier bei uns auf dem ARD Wien Blog. Bei seinem Besuch im ARD Büro in Wien für die TV-Schalte nach Hamburg zu Tagesthemenmoderator Thomas Roth betonte er, wie wichtig für Österreich und ihn die Berichterstattung der ausländischen,  vor allem der Deutschen Medien über österreichische Politik sei.

Was Sie noch interessieren könnte

Kommentare (2)

Ernest Bender am

Wien, den 25. Mai 2016, 00:27
Danke den „Tagesthemen“ für diesen Beitrag (den ich mir zum Eigengebrauch auf Harddisk zu bannen erlauben werde)!
Es ist nicht zu fassen, welchen antidemokratischen Geist (zugunsten wenig verhüllter ältlicher Eitelkeit) es sich zu äußern drängt. Österreich hat seit gestern einen Retter, einen pink-grün hinterlegten Salvator mit zukünftigem Anspruch auf (tirolisch geübte) Seligsprechung.
Nota bene:
Aussage zu der EU-weit geforderten Rücknahme österreichischer Grenzbefestigungen? – Natürlich njet!

Ernest Bender am

ORF, 24.05.2016, kurz vor 20 Uhr: Van der Bellen will als erstes Vorhaben die Macht des Bundespräsidenten beschränken (Verfassungskonvent). Und das als Initiative vorgeschlagen, noch bevor Heinz Fischer die Amtsgeschäfte am 8. Juli abtritt. – Instinktlosigkeit, dein Name ist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.