Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Wiener Opernball 2009 - Eröffnung durch die DebütantInnen. Foto: picture-alliance | dpa

Zum Welttag des Tanzes
Lebenslust im ¾ Takt - Wiener Walzerseligkeit

Der Walzer als Paartanz irritierte zunächst und bot Anstoß zu moralischer Entrüstung. Der Wiener Kongress (1814/15), der zur Neuordnung Europas nach Napoleons Feldzügen in Wien tagte, machte ihn salonfähig. Die politische Arbeit war so reichlich von Bällen begleitet, dass der legendäre Spruch „Der Kongress tanzt!“ entstand. Was der Kongress tanzte, war schließlich weltbewegender als jeder Beschluss: Der Wiener Walzer wurde zum König der Tänze gekürt. Die berauschenden Drehbewegungen im Dreivierteltakt brachten schwungvolle intime Begegnungen in die festlichen Ballsäle. Und Johann Strauss Vater (1804 – 1849), der die Vorherrschaft des Walzers mit 152 Kompositionen begründete, spielte mit seinem Orchester von Wien bis London zu diesem schwärmerischen Tanz auf. In Wien gibt es jedes Jahr mehr als 400 Bälle, auf denen noch immer viel Walzer getanzt wird. Höhepunkt der Ballsaison ist der Wiener Opernball.

 

 

Walzer ist die charmanteste Art jemandem auf die Füße zu treten.

Zitat eines Opernballgastes 2015

Soundcloud-Vorschau - es werden keine Daten direkt von Soundcloud geladen.

Lade Inhalte

Lade Inhalte Lade Inhalte
Denkmal für den „Walzerkönig“ Johann Strauss Sohn im Wiener Stadtpark. Foto: BR | Till Rüger
0:00 | 0:00

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten direkt von YouTube geladen.

Elmayer Kränzchen 2015, Wien, Walzerformation

Die Tanzschule Elmayer ist eine traditionsreiche Tanzschule in Wien.

Quelle: Youtube | Textiltaenzer

Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.