Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Parteichef Vojislav Seselj lehnt einen EU-Beitritt Serbiens ab und verspricht seinen Wählern ein starkes Bündnis mit Russland. Foto: BR | Darko Jakovljevic

Nach dem Freispruch in Den Haag
Serbischer Ultranationalist Seselj im Wahlkampf

Der serbische Ultranationalist Vojislav Seselj wurde vom UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag freigesprochen. In allen Anklagepunkten. Der Freispruch könnte ihm und seiner rechten Serbischen Radikalen Partei jetzt, am 24. April, bei den vorgezogenen Parlamentswahlen in Serbien zugute kommen.

Parteichef Seselj tourt derzeit durchs ganze Land. Wir haben ihn in Südserbien getroffen, eine Region, die durch bitterste Armut geprägt ist. Dort fällt seine Agitation gegen einen EU-Beitritt Serbiens ebenso auf fruchtbaren Boden wie seine Forderung nach einer verstärkten Anlehnung des Landes an Russland.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten direkt von YouTube geladen.

Autor:  Darko Jakovljevic

Kamera:  Zarko Bogdanovic

Schnitt:  Günter Stöger

Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.