Im Wiener Prater. Foto: BR

Wunderland der Attraktionen
Wiener Prater feiert 250 Jahre

Das Wiener Riesenrad ist neben dem Stephansdom das weltweit bekannte  Wahrzeichen der österreichischen Donaumetropole. Am 7.April vor 250 Jahren wurde das Gelände, auf dem das Riesenrad erbaut wurde, der Wiener Prater, durch den damaligen österreichischen Kaiser Joseph II. aus der Taufe gehoben. Während im Verlauf der Jahrhunderte der größte Teil der weitläufigen Parkanlage als wichtigstes Naherholungsgebiet der Wiener Bevölkerung erhalten geblieben ist, entwickelte sich ein kleinerer Abschnitt als das markanteste Dauer-Vergnügungszentrum der Stadt. Der Prater veränderte zwar immer wieder sein Gesicht, aber für seine Besucher war die Triebfeder, ihn immer wieder zu besuchen, stets die gleiche geblieben: Spaß, Gaudi oder, wie der Österreicher sagt, „a Hetz“.

 

Beitrag: Michael Mandlik

Kamera: Daniel Dzyak, Michael Mandlik

Ton: Florian Lachinger

Schnitt: Günter Stöger

Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.