Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

In Mazedonien wird ein zweiter Grenzzaun zu Griechenland gebaut. Foto: picture-alliance/dpa

Festung Europa
Österreich will Mazedoniens Grenze mit EU-Soldaten sichern

Wird die Grenze von Griechenland nach Mazedonien bald für Flüchtlinge dicht gemacht? Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz denkt jedenfalls in diese Richtung. Kurz wirbt bei einer einwöchigen Balkan-Reise für seinen Plan, Soldaten und Polizisten aus mehreren EU-Staaten nach Mazedonien zu schicken. Weiterer wichtiger Partner für ein koordiniertes Vorgehen der Balkanländer in diese Richtung ist Serbien. Serbien und Mazedonien haben beim Thema Flüchtlinge ihre eigenen Befürchtungen und fordern Gegenleistungen. Noch ist der Kurz-Plan nicht mit allen EU-Partnern abgestimmt, doch Österreich versucht sich zunehmend als Vertreter einer harten Linie in der Flüchtlingspolitik zu profilieren.

Soundcloud-Vorschau - es werden keine Daten direkt von Soundcloud geladen.

Lade Inhalte

Lade Inhalte Lade Inhalte
Foto: Schaban Bajrami
0:00 | 0:00
Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.