Archiv
12. Januar 2016

Rumänien: junge Computerfreaks programmieren für Silicon Valley

https://soundcloud.com/ard_studio_wien/rumanische-computerfreaks-programmieren-fur-silicon-valley-autor-ralf-borchard/s-VLjLD

In Deutschland ist das Rumänien-Bild von Armut und Korruption geprägt. Tatsächlich ist der „Brain Drain“, die Abwanderung nicht nur aus Armutsgründen, sondern auch von gut ausgebildeten Fachkräften, für Rumänien selbst ein großes Problem. Millionen von Rumänen haben seit 1989 ihr Land verlassen, in den letzten Jahren auch tausende Ärzte und IT-Spezialisten. Doch gerade im IT-Bereich gibt es Gegenbeispiele: Bukarest hat sich zu einem Zentrum für junge Programmierer und Computerfreaks entwickelt. Auch Firmen im kalifornischen Silicon Valley und in Westeuropa rekrutieren bereits rumänische „Nerds“ als Fachkräfte, die von Bukarest aus zuarbeiten. Ralf Borchard war in einem Start-up-Zentrum in Bukarest, wo junge IT-Spezialisten zeigen wollen, dass Rumänien in ihrer Branche ganz vorn mitspielt.

Kommentare (3)

„In Deutschland ist das Rumänien-Bild von Armut und Korruption geprägt.“ – genau dieselbe Situation mit der Ukraine usw.
Im Großen und Ganzen, haben wir immer viele Vorurteile über Osteuropa, die weit von der Wirklichkeit entfernt sind. Ungeachtet allen diesen Mythen, immer mehr Unternehmen aus DACH wenden sich nämlich an diesen Nearshore-Ländern. Aus meiner eigenen Erfahrung, die besten Entwickler, mit welchen ich gearbeitet habe, sind die Ukrainer, Polen und Rumänen.

Anastasia Stefanuk am

Tatsächlich ist Rumänien eines dieser Länder, das sich müht, mit IT-Führer Europas Schritt zu halten. Und ich glaube wirklich daran, es ist nur der Anfang ungeachtet “viel Korruption und Armut”. Es gibt aber eine Chance, dass die Umstände sich ändern sollten. Und man kann sich nie sicher sein, was in der Zukunft im IT-Bereich passieren wird. Führende Länder in Europa derzeit sind: Deutschland, Schweiz, Schweden, Belgien, Österreich und Finnland. Wonach man wirklich Ausschau halten und was erwarten sollte – keine Ahnung. Man kann aber sicher sein, dass der IT-Markt erweitert wird und mehrere Prozesse ausgelagert werden. KOMMENTAR WURDE AUFGRUND DER KOMMENTARRICHTLINIEN GEKÜRZT

Sehr interessanter Beitrag. Es zeigt wie die IT Industrie verschiedene Länder in Osteuropa verändert.

Obwohl es in Rumänien immer noch viel Korruption und Armut. Der IT Sektor kann jedoch ein guter Startpunkt für eine positive Veränderung sein. Besonders viele Unternehmen aus Deutschland arbeiten mit rumänischen IT Firmen zusammen, um ihre Softwareprojekte umzusetzen.

Die IT Fachkräfte von dort sind für gute Arbeiten bekannt. Nur der hohe Bedarf an solchen Dienstleistungen, bei geringem Fachkräfteaufkommen im Land kann manchmal hinderlich sein.

Ich selbst finde Rumänien als IT Standort sehr interessant.

Danke vielmals für den Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.