Bei der Pressekonferenz der Wiener Philharmoniker am 30.11.2015 (v.l. Gerhard Starsich - Generaldirektor Münze Österreich, Kathrin Zechner - Fernsehdirektorin ORF, Andreas Großbauer - Vorstand der Wr. Philharmoniker, Bogdan Roscic - Präsident Sony Classical). Foto: BR | Karin Straka

Prosit Neujahr
75 Jahre Neujahrskonzerte der Wiener Philharmoniker

Wenn am 1. Januar 2016 das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker aus dem großen Saal des Wiener Musikvereins in über 80 Länder der Welt übertragen wird, wird offiziell die 75. Auflage der an Traditionen reichen Veranstaltung begangen. Das erste Neujahrskonzert der Philharmoniker fand tatsächlich am 1. Januar 1941 statt. Oder eben nicht. Denn bereits das Jahr 1940 wurde mit viel Walzerseligkeit begrüßt. Allerdings bereits am Silvestertag in dunkelbraunen Zeiten – der Erlös ging an Nazi-Einrichtungen. Die Konzerte waren keine inszenierte Propaganda-Aktion der Nazis, sondern eine Initiative des Dirigenten Clemens Krauss. Großartig gefeiert wird das 75. Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker nicht. Doch das Neujahrskonzert aus Wien gehört mittlerweile zu Neujahr wie der Filmklassiker „Dinner for One“ zu Silvester.

Lade Inhalte

Lade Inhalte Lade Inhalte
Foto: BR | Karin Straka
0:00 | 0:00
Was Sie noch interessieren könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.