Archiv
5. Dezember 2015

Die heilenden Quellen von Heviz

https://soundcloud.com/ard_studio_wien/die-heilenden-quellen-von-heviz-autorin-karla-engelhard

Auf halber Strecke zwischen Wien und Budapest liegt Ungarns  bekanntester Thermalsee. Zwar zischen und brodeln mehr als 1000 heiße  Quellen aus ungarischem Boden, selbst die Millionenmetropole Budapest schmückt sich mit dem Titel „Bad“, doch nirgendwo gibt es einen Schatz, wie den Hevizer See: Fast fünf Hektar groß, bis zu 38 Grad warm, jeder Tropfen gesättigt mit Mineralstoffen und heilendem Schlamm. Er ist außerdem der größte Thermalsee Europas. Diesen Gesundbrunnen haben mittlerweile auch Erholungssuchende aus Deutschland für sich entdeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.