Archiv
21. Oktober 2015

Flüchtlinge – die Lage auf der Balkanroute wird immer kritischer

In Slowenien zünden Flüchtlinge aus Protest Zelte an. Das slowenische Parlament stimmt für den Einsatz von Militär zur Bewältigung der Flüchtlingskrise. Am Grenzübergang Spielfeld von Slowenien nach Österreich durchbrechen rund 1.500 Flüchtlinge Polizeisperren. Österreichische Rotkreuz-Helfer müssen immer mehr Erwachsene, Kinder und Säuglinge mit Unterkühlung und Fieber behandeln. Auch in Kroatien fühlen sich Behörden und Helfer weiter überfordert und nicht ausreichend von der EU unterstützt. Am kommenden Sonntag soll nun ein EU-Sondergipfel in Brüssel mit den Staats- und Regierungschefs der betroffenen Westbalkanländer über gemeinsame Maßnahmen beraten.

http://youtu.be/Lm253YD-jvs?hd=1

Beitrag: Susanne Glass | Schnitt: Günter Stöger | Kamera: Ivan Cvirn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.