Archiv
27. September 2015

Kosovo: Die jungen „Tony Blairs“

Im Kosovo-Konflikt 1999 spielte der damalige britische Premierminister Tony Blair eine führende Rolle. Er drängte zu einem entschiedenen militärischen Eingreifen der NATO gegen Serbien, das gewaltsam gegen die albanische Bevölkerung der damals serbischen Provinz Kosovo vorging. Aus Dankbarkeit für Blairs Einsatz haben einige Familien ihre Söhne nach dem Briten benannt: „Tonibler“. Wir haben zwei der Jugendlichen getroffen und zeigen an ihrem Lebensweg beispielhaft die Entwicklung des Kosovo. Till Rüger berichtete für das ARD-Europamagazin aus Pristina.

Autor: Till Rüger | Kamera: Sahid Kokulli | Schnitt: Christine Dériaz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.