Archiv
12. August 2015

Aufklären statt Abschieben – Das Aufklärungsvideo für potentielle Flüchtlinge

Als Reaktion auf die steigende Zahl der fast durchweg aussichtslosen Asylanträge aus den Staaten des Westbalkans hat das Bundesinnenministerium einen Kurzfilm veröffentlicht. Ziel: potentielle Asylsuchende aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Kosovo, Montenegro und Serbien abzuhalten, nach Deutschland zu gehen. Das Vier-Minuten-Video in fünf Sprachen ist bisher kaum auf dem Westbalkan angekommen. Daran wird gearbeitet, heißt es aus dem Innenministerium. Ob dieser Kurzfilm, ein Gemisch aus Aufklärung, Abschreckung und Strafandrohungen Erfolg  haben wird, ist zweifelhaft.

https://youtu.be/4yibT9piM2o

Quelle: Youtube | Benjamin Konietzny

Weitere Informationen dazu auf der Seite des Bundesinnenministeriums.

Kommentare (6)

Tania Christoph am

Abschreckend ist für mich, dass wenn man als deutsche Bürger sich sorgt und man begründete Ängste hat, sofort als razist, nazi, beschimpf wird !
Abschreckend für mich ist dass die Regierung der Meinung ist Deutchland Bräuche kein Einwanderungspolitik / Gesetz.
Wieso interessiert es keiner was das Deutsche volk denkt und fühlt?
Helfen, klar man soll helfen aber das, hier diese Situation ist eine Invasion!
Es ist Schon was anders ! Und man unterschätz die Konsequenzen.
Man Nutz aus die Hilfsbereitschaft der deutsche, man kann ja bei allem übertreiben.
Diese extreme Hilfe, lockt einfach mehr und mehr Ausländer.
Es ist nicht falsch oder egoistisch sein zu Haus für sich haben zu wollen und zu beschützen .
Hilfe natürlich aber man darf nicht das Maß aller Dinge vergessen.
Und übrigens ich bin keine deutsche ich stamme aus Südamerika liebe aber Deutschland von ganzen Herzen.

Ann Wiesen am

Ok – aber wo sollen sie DENN hin?! Müsste dieses Video nicht einen alternativen Lösungsweg beinhalten?

Burymann am

Meinen sie wirklich das sich Wirtschaftsflüchtlinge von so einen Film abschrecken lassen, ich bitte Sie, die Bundesregierung hat es doch so gewollt von wegen Fachleute, oha, die sich hier als Pflegekräfte Qualifizieren, wissen die eigentlich was sie da tun?

Andreas Beirith am

Eine derartige Aufklärung ist wichtig und richtig. Es ist genauso wichtig und richtig, darüber aufzuklären und dagegen zu kämpfen, dass die globalisierte Spekulation und Ausbeutung für Profit, zu Arbeitslosigkeit, Armut, Umweltzerstörung ujnd letztendlich zum Untergang der Menschheit führen. Lösung: die“vereinten Populationen“ der Welt.

Nora am

Wäre vielleicht sinnvoll, diesen Film zumindest ins Englische zu übersetzen!

cw am

„Ob dieser Kurzfilm, ein Gemisch aus Aufklärung, Abschreckung und Strafandrohungen Erfolg haben wird, ist zweifelhaft.“

Subjektiv wie Ihre Einschätzung: besser als nichts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.