Archiv
30. Juli 2015

Der Klimt der Biedermeierzeit – Eine Hommage an Ferdinand Georg Waldmüller zum 150.Todestag

An ihm scheiden sich die Geister: Für die einen sind seine Werke Biedermeierkitsch, für die anderen ist er der „Lichtmaler“ und seiner Zeit voraus. Waldmüller gilt Experten als der bedeutendste österreichische Künstler des 19.Jahrhunderts. Der Maler schuf  in allen wesentlichen künstlerischen Sparten herausragende Werke: Porträts, Landschaften, Stillleben und  Genre. Dabei ging er über die Darstellung des  „biedermeierlichen“ Glücks hinaus und malte Landschaften mit impressionistischen Anklängen, ohne die Form jemals aufzugeben.  Das Wiener Belvedere besitzt das größte Waldmüller Archiv und widmete dem Maler zu seinem 150.Todestag eine kleine Ausstellung.

Mehr auf www.belvedere.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.