Archiv
30. Juni 2015

Grexit? Die Nachbarländer bleiben gelassen


Hamsterkäufe und Schlangestehen vor den Geldautomaten, die Griechen versuchen sich im mazedonischen Grenzland für den Grexit zu rüsten. Mazedonische Banken ziehen ihr Geld aus Griechenland ab. In den EU-Ländern Slowenien, Bulgarien und Rumänien sieht man Direkthilfen, Wirtschaftsbeziehungen, Saisonarbeits- und Urlaubsplätze in  Gefahr. Jedoch ein griechischer EU-Austritt und der darauffolgende Staatsbankrott bringen vor allem Turbulenzen in der Euro-Zone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.