Archiv
29. Juni 2015

Bosnien: Mein Vater, der Vergewaltiger

Alen ist frisch verliebt – seit drei Monaten und drei Tagen. Das weiß Alen genau. Es ist schön, ihn mit Dzenana so glücklich zu erleben. Der junge Mann, der über sich selbst sagt, dass er kein Kind der Liebe ist. Der mit dem Wissen leben muss, dass sein Vater ein Kriegsverbrecher ist. Ein bosnischer Serbe, der muslimische Frauen systematisch vergewaltigt hat.

Vor 22 Jahren, mitten im Bosnienkrieg, wurde Alen gezeugt, in einem Vergewaltigungslager in der Nähe seiner Heimatstadt Gorazde. Die schwer traumatisierte junge Mutter floh unmittelbar nach der Entbindung aus dem Krankenhaus und ließ das Baby in den allgemeinen Kriegswirren zurück.

http://youtu.be/fykhSAJSfBI

Beitrag: Susanne Glass | Kamera: Alex Goldgraber | Schnitt: Günter Stöger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.