Archiv
17. Juni 2015

„Thinking of you“ – Gedenken an die vergewaltigten Frauen im Kosovo

Im Kosovo-Krieg sollen über 20.000 Kosovo-Albanerinnen von serbischen Soldaten und Freischärlern vergewaltigt worden sein. Kein einziger Täter ist bisher dafür verurteilt worden. An das Leid dieser Frauen erinnert die Künstlerin Alketa Xhafa Mripa mit ihrer Installation. Sie hat über 5.000 Kleidern und Röcken im Fußballstadion der kosovarischen Hauptstadt Pristina zusammengebracht.
Anlass ihrer Aktion ist der 16. Jahrestags des Endes des Kosovo-Krieges (1998-1999).
Das Fußballstadion als Symbol von Männlichkeit und Machismus, mit Pfiffen, Schreien und Schweiß, hat Alketa ganz bewusst gewählt, um sauber Kleider aufzuhängen, die so rein und unschuldig sind, wie die Vergewaltigungsopfer es waren.

Mitarbeit: Besnik Hamiti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.