Archiv
5. Juni 2015

Generalprobe für den Papst – zu Besuch im Haus der guten Töne in Srebrenica

https://soundcloud.com/ard_studio_wien/generalprobe-fur-den-papst-zu-besuch-im-haus-der-guten-tone-in-srebrenica-autor-stephan-ozsvath

Das Haus ist freundlich – ein starker Kontrast zur ostbosnischen Stadt Srebrenica selbst, in der das „Haus der guten Töne“ steht. Es gibt hier keine Jobs, jeden Tag erinnert die Gedenkstätte Potocari an das Massaker an mehr als 8000 Muslimen.

Die Musikschule bringt Licht in die Schatten. Mehr als 200 Kinder aller Ethnien lernen hier ein Instrument, singen – und mehr als das: Respekt vor dem anderen. Das Schmiermittel ist die Musik. „Wir wollen aus ihnen gute Menschen machen“, sagt Projektleiter Ismar Poric.

In Sarajevo werden sie mit dem Lied „Love People“ vor dem Papst auftreten. Das Stück haben sie letztes Jahr mit Künstlern aus vier ex-jugoslawischen Ländern aufgenommen. Mit dem Benefiz-Stück haben die Kinder den Balkan-Flutopfern geholfen. „Ich freue mich schon, vor diesem wichtigen Mann zu singen“, sagt der 12-jährige Haris.

Initiiert wurde das Projekt in Srebrenica unter anderem von den Wiener Sängerknaben. Finanziert wird es aus Spenden von verschiedenen österreichischen Geldgebern. Eine deutsche Spenderin trägt die nächsten fünf Jahre Unterhalt.

Im Sommer soll ein weiteres Haus der guten Töne eröffnet werden – in Sarajevo. Und weitere in Mostar und Banja Luka sollen folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.