Archiv
19. Mai 2015

Conchita Wurst im ARD Interview: „Ich bin nicht Madonna“

Es gibt diese Momente. Wenn Conchita Wurst beim Proben für den Eurovision Song Contest 2015 kurz inne hält, weil der Ton nicht stimmt. Oder weil ihr Kostüm gerichtet werden muss. Kurze, stille Momente, in denen Conchita Wurst inne hält. Dann schaut sie sich um auf der riesigen Bühne in der Wiener Stadthalle und kann es kaum glauben, dass dieses Megaevent dank ihr in Österreich stattfindet.

Im ARD Interview erzählt die „Queen des Eurovision Song Contests“ Susanne Glass und Ralf Borchard von diesen besonderen Momenten im ESC-Trubel. Außerdem verrät sie, was ihr im Leben wirklich wichtig ist, warum Toleranz alleine nicht reicht und wer ihr wahres Gesangsidol ist.

http://youtu.be/oUjCXWeq2JA

Interview: Susanne Glass, Ralf Borchard | Kamera: Alex Goldgraber | Schnitt: Günter Stöger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.