Archiv
18. Mai 2015

Großer Bahnhof für die Helden des Eurovision Song Contests 2015

Am Sonntag startet der 60. Eurovision Song Contest offiziell mit der „Opening Ceremony“ im Wiener Rathaus. Über den roten Teppich pilgerten Künstler, Delegationen, Pressevertreter und Fans. Beim ihrem Spaziergang über den Roten Teppich am Wiener Rathausplatz ging es darum erste Sympathiepunkte zu sammeln. „It’s all about having fun“, brachte Israels Vertreter Nadav Guedj seine Erwartungen für die kommenden Tage auf den Punkt. Begeistert zeigte er sich von der Szenerie in der Host-City: Die Stadt sei wunderbar, lobte er Wien.

http://youtu.be/-hMDVn-eZW0?hd=1

„Was für eine pompöse und elegante Stadt“, sagte Deutschlands Ann Sophie. Bei den Rehearsals in der Stadthalle sei sie sehr aufgeregt gewesen. Wichtig sei vor allem, dass man sich entspanne – und: Spaß habe: „Ich möchte, dass ich es schaffe, diese drei Minuten zu genießen. Den Rest kann ich nicht beeinflussen“, skizzierte sie ihr ESC-Ziel.  Auch der Euroclub in der Ottakringer Brauerei im 16. Wiener Bezirk öffnete seine Pforten. Nach anfänglicher Leere auf den Tanzflächen erhob sich die Feierlaune wie ein „Phoenix“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.