Archiv
3. Mai 2015

Das Wiener Burgtheater – Wie es nach dem Finanzskandal weitergeht

https://soundcloud.com/ard_studio_wien/das-wiener-burgtheater-wie-es-nach-dem-finanzskandal-weitergeht-autor-ralf-borchard/s-D2Tfo

„Die Stimmung am Burgtheater ist hervorragend“ – meint Direktorin Karin Bergmann gut ein Jahr nach dem Rauswurf ihres Vorgängers. Matthias Hartmann war im Zuge des Finanzskandals am höchstsubventionierten deutschsprachigen Theater gefeuert worden. Bergmann will „die Burg“ nicht nur finanziell sanieren, sie will auch künstlerisch mit Uraufführungen und österreichischen Erstaufführungen punkten. So soll Claus Peymann in der Spielzeit 2015/16  als Regisseur an die Burg zurückkehren. Auch den kritischen Blick auf das Nachbarland Ungarn will Bergmann kurz nach dem Gastspiel-Eklat in Budapest beibehalten. Und das Wiener Publikum? Immer noch einmalig – sagt Karin Bergmann im ARD-Interview.

Diese von Burg-Schauspieler Martin Reinke verlesene Erklärung führte im Budapester Nationaltheater zum Eklat:

https://vimeo.com/125487505

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.