Archiv
3. April 2015

Brokerskandal erschüttert Ungarn

Der ungarische Broker Csaba Tarsoly sitzt in Untersuchungshaft. Er soll u.a. auch Steuergelder verzockt haben. Bildquelle: http://www.eto.hu/index.php?lan=hu&b=3

Geprellte Kleinanleger, verzockte Steuergelder und dubiose Seilschaften, der jüngste Brokerskandal in Ungarn rüttelt an der Glaubwürdigkeit der Orban-Regierung. Die ist um Schadensbegrenzung bemüht, sie will die Anleger entschädigen, die Steuergelder in „zweifelhaften“ Anlagen offenlegen und sicher Köpfe rollen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.