Archiv
13. März 2015

Streit mit Österreich um Hypo-Milliarden – Schäuble versucht zu beruhigen

Mit einem Amtskollegen hat Wolfgang Schäuble schon heftigen Streit: mit dem griechischen Finanzminister Giannis Varoufakis. Folgt jetzt ein Zwist mit dem Österreicher Hans Jörg Schelling, weil Wien das neue „Mini-Athen“ ist? Der Umgang Österreichs mit der Skandalbank Hypo Alpe Adria sorgt in Deutschland jedenfalls für große Aufregung. Von dem angekündigten Schuldenschnitt sind vor allem deutsche Gläubiger betroffen, voran die Bayerische Landesbank, aber auch andere deutsche Finanzinstitute und Versicherer. In Wien versuchte Schäuble zu beruhigen: der Streit um die Hypo-Milliarden sei Sache der Gerichte, die deutsch-österreichischen Beziehungen seien „nicht berührt“. Allerdings: neue Klagen im Streit um die Abwicklung der Hypo-Skandalbank aus Kärnten wollte Schäuble auch nicht ausschließen. Österreich – einst wirtschaftlicher Musterknabe der EU – steht mächtig unter Druck. Und das Bundesland Kärnten sehen manche Experten kurz vor der Pleite.

http://youtu.be/rUQaQQJrup4?hd=1

Beitrag: Till Rüger | Kamera: Alex Goldgraber und Markus Grohs | Schnitt: Günter Stöger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.