Archiv
28. Dezember 2014

Vier Kandidaten für das Präsidentenamt

Stephan Ozsváth berichtet

In Umfragen führt Amtsinhaber Ivo Josipovic, der für eine Verfassungsreform wirbt. - Foto: picture alliance / dpa
In Umfragen führt Amtsinhaber Ivo Josipovic, der für eine Verfassungsreform wirbt. – Foto: picture alliance / dpa

Heute wählen die Kroaten einen neuen Präsidenten. In Umfragen führt Amtsinhaber Ivo Josipovic, der für eine Verfassungsreform wirbt. Seine schärfste Herausforderin ist die konservative Kolinda Grabar-Kitarovic. Die hohe Nato-Diplomatin wird von US-Präsident Obama unterstützt, sie setzt sich für die Kastration von Pädophilen ein. Weit abgeschlagen in den Umfragen treten noch ein rechtsgerichteter Mediziner und der 26-jährige Ivan Sincic an: Der Student, Platz Drei in den Umfragen, engagiert sich für Mieterschutz. Viele überschuldete Kroaten wurden – ähnlich wie in Spanien – von Banken, die ihre Immobilien übernahmen, vor die Tür gesetzt. Auch gegen die Nato schimpft Sincic. Es wird erwartet, dass keiner der Bewerber im ersten Wahlgang schon die absolute Mehrheit erzielt. Der zweite Wahlgang ist für den 11. Januar 2015 angesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.