Archiv
7. November 2014

Zeit zur Versöhnung – Das schwierige serbisch-albanische Verhältnis

Karla Engelhard über das serbisch-albanische Verhältnis

Am Montag wird der albanische Ministerpräsident Edi Rama in der serbischen Hauptstadt erwartet. Es ist der erste Besuch eines albanischen Regierungschefs seit 68 Jahren. Ein Ende der Feindschaft? Auf politischer Ebene ist man um Versöhnung bemüht, auf Druck von außen. Denn sie ist eine Grundvoraussetzung für beide Länder, um einem EU-Beitritt näher zu kommen. Wie angespannt das serbisch-albanische Verhältnis ist, zeigte ein Fußball-Eklat beim EM-Qualifikationsspiel in Belgrad vor knapp einem Monat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.