Archiv
25. August 2014

Das 20. Filmfestival in Sarajevo

Es gibt wenige Tage im Jahr, wo wir Bosnier froh sind, Bosnier in Bosnien zu sein. Dieses schöne Gefühl, auf die eigene Heimat stolz zu sein, hatte ich zweimal seit dem vorigen Sommer:

Im Oktober 2013, als wir im Fußball durch den Sieg über Litauen die Teilnahme an der WM erkämpft haben. Die Straßen in Sarajevo haben vor Glück, Freude und Stolz „gebrannt“. Die Hoffnung war groß, dass die Jahre des intensiven Misserfolgs hinter uns sind…
Das zweite Mal im August dieses Jahres, neun Tage lang, als in Sarajevo das Filmfestival stattfand. Unser Filmfestival ist für uns so etwas wie die Olympischen Winterspiele 1984 in Sarajevo. Es gibt uns nämlich auch das Gefühl, für kurze Zeit im Zentrum der Ereignisse zu stehen.

Sarajevo Filmfestival 2014 - Open Air Kino - Foto: BR | Eldina Jasarevic
Sarajevo Filmfestival 2014 – Open Air Kino – Foto: BR | Eldina Jasarevic

Das erste Sarajevo Filmfestival wurde an meinem 30. Geburtstag geboren: Am 27. Oktober 1995 während der Belagerung von Sarajevo. In dem mit Sandsäcken geschützten Kino wurden in 12 Tagen 37 Filme gezeigt. Wegen der Sperrstunde mussten wir alle um 22.00 Uhr zu Hause sein. Trotz allem hat das erste Sarajevo Filmfestival damals 15.000 Zuschauer angezogen.

Sarajevo Filmfestival 2014 - Am Ticketschalter ist immer etwas los - an die 100.000 Besucher zählt das Filmfestival jedes Jahr - Foto: BR | Eldina Jasarevic
Sarajevo Filmfestival 2014 – Am Ticketschalter ist immer etwas los – an die 100.000 Besucher zählt das Filmfestival jedes Jahr – Foto: BR | Eldina Jasarevic

Diese Erfolgsstory ging weiter. Jedes Jahr wurde das Festival immer größer und immer anziehender – nicht nur für das Publikum, Filmemacher oder Schauspieler, sondern auch für die Promis aus der ganzen Welt. Über unseren Roten Teppich liefen Angelina Jolie und Brad Pitt, Wim Wenders, Daniel Craig, Jeremy Irons, Annie Leibovitz, Mickey Rourke, Morgan Freeman, Mike Leigh, Bono Vox, Gerard Depardieu, John Malkovich, Vanessa Redgrave, Willem Dafoe, Kevin Spacey. Jeder hat uns gelobt! Und wie…. Viele regionale Stars unterbrechen sogar ihren Urlaub, um sich bei uns zu zeigen. Die kroatische Pop-Sängerin Severina ist fast zum Stammgast geworden, viele Belgrader Schauspieler können sich an Cevapcici in der Altstadt nicht satt essen. Davon berichten sogar die Medien unserer Nachbarn, die uns sonst eher ignorieren! Meine Mutter hat sich in diesem Jahr am meisten über den türkischen Fernsehstar Halit Ergenc in Sarajevo gefreut. In der Rolle des osmanischen Sultans Süleiman der Prächtige in der gleichnamigen türkischen Seifenoper, hat er das Herz nicht nur dieser 80-jährigen bosnischen Rentnerin erobert. Er versprach vor der Presse, er würde wieder in diese schöne Stadt kommen.

Das Festival gibt jedem etwas: Ich persönlich sehe jedes Jahr viele Dokumentarfilme, die beim Festival gezeigt werden. Viele Jugendliche genießen die Partys und Konzerte bis in die frühen Morgenstunden. Manche sind auf der Jagd nach den Promis, um Selfies mit ihnen zu machen.

Das Festival des Films in Sarajevo ist eine der wenigen erfolgreich funktionierenden Institutionen im Lande. Es gibt uns seit 20 Jahren die Chance, die schwierige bosnische Realität für mehr als eine Woche zu vergessen und das Leben einfach zu genießen.
Darauf warten wir wohl wieder ein ganzes Jahr lang.

Präsentiert von Eldina Jasarevic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.