Archiv
19. August 2014

Paneuropäisches Picknick – Ein Blick auf die Ereignisse vor 25 Jahren

Heute jährt sich zum 25. Mal das Paneuropäische Picknick. 1989 nutzten kapp 700 DDR-Bürger die Gelegenheit zur Flucht über die ungarisch-österreichische Grenze bei Sopron. Die Organisatoren des paneuropäischen Picknicks wollten damals eigentlich nur die neue grenzübergreifende Freundschaft zwischen Ost und West feiern. Zum 25. Jahrestag treffen sich die Beteiligten wieder in Sopron und diskutieren zwei Tage lang was damals wirklich geschah.

Beitrag: Till Rüger | Kamera: Valentin Platzgummer | Schnitt: Christine Deriaz

http://youtu.be/LoIz5Q-K8gA?hd=1

1989 machten die Ungarn den Weg frei für Demokratie. Der Mann, der damals bürgerliche Freiheiten als Liberaler einforderte, ist heute Ministerpräsident Ungarns, und hat sich in einer Rede kürzlich von der Demokratie liberalen Zuschnitts verabschiedet. Als Modell dienen Viktor Orban heute Autokraten wie Putin oder Erdogan.

„Vom Maueröffner zum EU Sorgenkind – 25 Jahre nach dem Paneuropa Picknick“ – Ein Audio-Beitrag von Stephan Ozsváth

 

„Sopron feiert 25 Jahre Grenzöffnung“ – Ein Audio-Beitrag von Stephan Ozsváth

 

Dazu auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.