Archiv
21. Juli 2014

Akademikerball-Prozess gegen deutschen Studenten wird vor Wiener Gericht fortgesetzt

Karla Engelhard zur Fortsetzung des Akademikerball-Prozesses:

Josef S. aus Jena drohen fünf Jahre Haft, obwohl die Beweislage äußerst dünn ist. Dem 23 Jährigen werden Landfriedensbruch, Sachbeschädigung und Körperverletzung vorgeworfen, weil er gegen den rechten Akademikerball im Januar 2014 demonstriert hat. Ein Belastungszeuge will in Josef S. einen der Rädelsführer des sogenannten „Schwarzen Blocks“ erkannt haben. Die Staatsanwaltschaft spricht von deutschen „Demosöldner“, die nur nach Wien kamen um zu randalieren.

Josef S. sitzt bereits seit 6 Monaten in U-Haft. Will eine konservative Justiz hier ein Exempel statuieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.