Archiv
3. Mai 2014

Wer nicht pariert, wird schikaniert – Pressefreiheit in Mazedonien

„Wer nicht pariert, wird schikaniert – Pressefreiheit in Mazedonien“ – Ein Audiobeitrag von Karla Engelhard

Seit neun Jahren will Mazedonien in die EU, doch der Umgang mit kritischen Medien entspricht immer weniger den EU-Standards. Ein Verleger wurde bei einem mysteriösen Autounfall getötet, ein Journalist, der die Hintergründe aufklären wollte, kommt ins Gefängnis und nicht konforme Fernsehsender werden geschlossen. Mittlerweile sind über 90 Prozent der mazedonischen Medien von der nationalkonservativen Regierung abhängig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.