Archiv
17. April 2014

Der große Bruder Russland : Die bulgarisch-russischen Beziehungen

„Die bulgarisch-russischen Wirtschaftsbeziehungen“ – Ein Audio Beitrag von Karla Engelhard

 

Sofia, Alexander Newski Kathedrale, Foto: Ekaterina Popova
Sofia, Alexander Newski Kathedrale, Foto: Ekaterina Popova

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitten in der bulgarischen Hauptstadt Sofia steht die Alexander Newski Kathedrale. Das prachtvolle Gebäude mit den goldenen Kuppeln ist dem russischen Nationalheiligen Alexander Newski geweiht. Die Kathedrale wurde zur Erinnerung an Zar Alexander II. und an die rund 200.000 gefallenen russischen Soldaten errichtet. Sie starben bei der Befreiung Bulgariens von der 500-jährigen osmanischen Herrschaft. Der Russisch-Osmanische Krieg ist mehr als 100 Jahre her. Das bulgarische Sonderverhältnis zum slawischen Bruderland blieb. Heute ist Russland der größte Handelspartner Bulgariens. Allein im vergangenen Jahr betrug der Warenaustausch zwischen den beiden Ländern umgerechnet rund fünfeinhalb Milliarden Euro. Bulgarien lieferte vor allem Arzneimittel und Rosenöl, Russland Erdöl und Erdgas.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.